Portrait Diaries – Non Profit Magazine

Das Online- und Print Magazin „Portrait Diaries“ habe ich im August 2019 gegründet. In diesem kleinen Ausschnitt gebe ich Ihnen Einblick in die Ideenfindung, Konzeption und schließlich Durchführung des Langzeitprojekts.

1. Ideenfindung

Es war mir schon lange ein Anliegen mit meiner Arbeit einem wohltätigen Zweck beizusteuern. Ich wollte etwas neues erschaffen um damit Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln. Daraus entstanden ist „Portrait Diaries“. Außerdem glaube ich fest daran, dass man in Zusammenarbeit mit anderen Kreativen aus jeglichen Disziplinen zusammen über sich hinaus wachsen und neue Seiten an sich entdecken kann. Deshalb ist es mir wichtig verschiedene Künstler mit in das Projekt einzubinden.

2. Durchführung

Meine Rolle in diesem Online Magazin ist die Organisation, Kommunikation, Planung und Ideenfindung. Deshalb suchte ich mir Unterstützung einer Texterin um mit dem Projekt starten zu können. Unterstützung erhalte ich dabei von Evee Douglas.

Organisation:
– Task Board
– Online Notizbuch
– Kommunikation durch Slack
– Redaktionsplan

3. Konzept Online

Wichtig bei dem Konzept war es mir, dass alles was am Ende ensteht in gewisser maßen selbst hergestellt und durchgeführt werden kann. Das Magazin soll eine intime Atmosphäre zum Betrachter herstellen, weshalb der persönliche Bezug und ein Auge für Details sehr wichtig sind.

ONLINEPRINT
„Online Diaries“:
Portraitfotostrecken mit Interviews und Lyrik

Lyrik
Gedichte von Gastautoren inkl. Illustrationen passend zur Lyrik

Kurzgeschichten
Kurzgeschichten von Gastautoren

Ziel:
Eine Leserschaft aufbauen die Lust auf mehr bekommt, die Richtige Zielgruppe ansprechen, Austausch mit anderen Kreativen und spannende Kollaborationen
„Fotozines“
In unregelmäßigen Abständen erscheinende Fotozines zu jeweils einer oder mehreren Personen, inkl. exklusiver Fotos, Lyrik und Interviewstellen. Limitierte Stückzahl, Sammlerwert

Zielgruppe:
Kunstbegeisterte, Fotografiebegeisterte, Fans

Herstellung:
Fineart Druck, von Hand gedruckt und gebunden

Ziel:
Der Gewinn wird an Hilfsorganisationen gespendet.

Online Diaries“

Fotografische Portraits die eine Begegnung von Fotograf und Model an einem Tag festhalten und in gewisser Maßen ein Tagebuch entstehen lässt.
Ein Beitrag dafür besteht immer aus jeweils zwei folgender Bausteine:
Portraitfotos
– Video
– Interview
– Lyrik

Der Schwerpunkt des Magazins liegt immer auf Menschen, deren Gefühle, Bedürfnisse und Leidenschaften. Deshalb war es wichtig in beispielsweise den „Online Diaries“ den Fokus auf genau diese Menschen zu legen und die Fotografien in den Vordergrund zu stellen. Diese sollen den Betrachter mit auf eine Reise und in die Gedanken einer anderen Person nehmen. Für ein paar Minuten den Einblick in eine andere Welt bekommen und Teil eines anderen Lebens sein.

Short Stories“ & „Thoughts & Words“

Die Short Stories sollen dem Leser ebenso für ein paar Momente den Alltagsstress nehmen und in eine andere Welt abtauchen lassen. Dazu gibt es jeweils eine „Cover“ Illustration. Es soll außerdem Textern eine Plattform geben ihre Texte zu veröffentlichen. Deshalb gibt es auch die „Meet the author“ Sektion am Ende eines jeden Beitrags. Denn die kreativen Köpfe hinter den Geschichten sollen mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Beispiel „A night with the sun god“ von Evee Douglas

Unter „Thoughts & Words“ findet man Gedichte sowie niedergeschriebene Gedanken zu jeglichen Themen.

4. Print Ausführung